Samstag, September 23, 2006

Linksparteiwerbung (4)

Kommentare:

  1. kurz und prägnant! merkwürdig, daß sich die Tautolgoien der Linkspartei (aber nicht nur der) immer am Arbeitsbegriff erweisen tsetsetse...

    AntwortenLöschen
  2. Arbeitsfetisch ist das wohl. Und das ist alles in allem ähnlich schlimm (aber nicht ganz so unansehlich) wie der Demagoge Lafontain.

    Nun mag man anfangs denken, daß es eine prima Sache ist, dem toitschen Pöbel einzubleuen, daß er nichts wert sei, wenn er nicht arbeitet - aber wenn besagte Masse rumort wird's bekanntlich häßlich.
    "Nett", daß die "Linke" gleich die gängigen Feindbilder ("Fremdarbeiter", Heuschreckenkapitalismus) mitliefert.

    AntwortenLöschen