Donnerstag, November 02, 2006

Selbst schuld, Bub.

Der Tag fängt ja toll an: Mußte mir berichten lassen, daß es da jemanden gibt, der Firefly geschaut hat, und nicht begeistert war (damit sind's bereits zwei Leute, die offensichtlich mit dem Bauchnabel fernsehen). Die Serie sei "ok, aber nicht großartig".

Nachdem ich mich zunächst aufführte, als wäre ich ein Streifenpolizist mit Tourette-Symptom, der seine Koprolalie im Kindergarten zelebriert, konnte ich mich schon zehn Minuten später wieder halbwegs klar artikulieren, und meine investigativen Nachtritte förderten zu- und untertage, daß die geschmacksverirrte und ahnungslose Person Firefly in der snychronisierten Fassung belauscht hatte. Göttin, laß' Hirn vom Himmel regnen, aber mach es vorher tonnenschwer.

Damit ich heute wieder normal mit Menschen kommunizieren kann ("normal" für meine Verhältnisse und andere Bekannte), muß ich erneut (?) auf die Unmöglichkeiten einer Synchronisation zu sprechen kommen.

Die Unmöglichkeit, eine (wenn auch nur ansatzweise) Western-Serie mit typischem Akzent (wo angebracht) ins Deutsche zu übersetzen. Die Unmöglichkeit, den Wortwitz einer Sprache in eine andere zu übersetzen. Die Unmöglichkeit, die (scheinbare) Authentizität einer Set-Aufnahme im Studio zu reproduzieren. Die Unmöglichkeit, die Stimmen von gut schauspielernden SchauspielerInnen zu ersetzen, so als wäre das Gesagte nicht Teil der performance. Die Unmöglichkeit, bei der Synchro das Input des Regisseurs oder der Regisseurin (also der Person, die für die dramatische und künstlerische Orchestrierung der Episode verantwortlich ist, und die sich über jede Nuance Gedanken gemacht hat) einzuholen. Die Unmöglichkeit, in Deutschland eine adäquate Synchro einer Genre-Serie zu erwarten.

Da konnte so viel schief gehen, daß es fast ein Wunder ist, daß die Serie "ok, aber nicht großartig" ist. Respektive kein Wunder, sondern vielmehr ein weiteres Zeugnis der Ahnungslosigkeit der urteilenden Person.

In klaren, hochprozentigen Worten: wer von Firefly (oder, aber das nur am Rande, Buffy) nur die synchronisierte Fassung kennt, hat Firefly noch nicht gesehen. Und maße sich gefälligst auch kein Urteil an - falls doch, dann bitte so, daß ich nichts davon erfahre (mein armes, schwaches Herz).

Kommentare:

  1. Lieber Julius,
    es wird Dich in dem Zusammenhang sicher freuen, daß ich mir heute die Serenity-DVD gekauft habe und auch die Firefly-DVDs gesucht hab, die aber in der Stadt gar nicht oder nur für 50€ zu haben waren.
    Zumindest bei mir hat Deine Überzeugungsarbeit also bestens gefruchtet.
    jetzt schau ich mal was der GPM-Store zu bieten hat ;)

    AntwortenLöschen
  2. p.s. es wird Dich freuen, daß ich mir dank einer Energieversorgernachzahlung die Firefly-DVDs aus dem GPM-Shop leisten konnte!

    AntwortenLöschen
  3. Das freut mich gleich doppelt. In erster Linie, weil meine missionarische Schwerstarbeit von Erfolg gekrönt war!

    (Und ja, bei Firefly lohnt sich der Blick nach Amazon. Das ist allerdings nicht immer so.)

    AntwortenLöschen