Montag, September 10, 2007

Veronica Mars versus ZDF, Teil 2

Ganz vergessen zu berichten hatte ich, was am vergangenem Freitag auf dem ZDF zum wiederholten Male nicht gesendet wurde: Veronica Mars.

Entgegen meiner Vermutung lag dies jedoch nicht am 10. Todestag von "Mutter Teresa", sondern am vorzeitigen Dahinscheiden des Ausnahmetenors Luciano Pavarotti.

Und das, ZDF, ist immerhin ein Argument, und war auch nicht vorhersehbar. Jedoch, mal unter uns: ist 0.15 Uhr wirklich die beste Zeit, um deinen verstorbenen Heroen zu gedenken?

Kommentare:

  1. Die Frage klärt sich doch von selbst wenn man mal das Programm betrachtet, das der Tenortod-Sondersendung vorausging.
    Das sind 9 Stunden solides öffentlich-rechtliches Fernsehen, da darf keine Sekunde fehlen. Wer würde schon auf Serien wie "Wildes Herz Afrika" oder "Reich und schön" verzichten wollen. Und dem Informationsauftrag ist ja auch genüge getan: Karen Webb wird in "Leute heute" sicher die heißesten News vom offenen Grab in Modena berichtet haben.

    Nein, es ist bitter aber unbestreitbar: dem verfassungsmäßigen Grundversorgungsauftrag konnte das ZDF nur nachkommen, indem es "Veronica Mars" über die Klinge springen ließ.

    AntwortenLöschen
  2. Hätte die Sendung nicht "Leute gestern" heißen müssen?

    AntwortenLöschen