Freitag, April 13, 2007

Wii pwned Mii

Bekanntlich sind ohne Videospiele keine Revolutionen zu machen, das weiß ja wirklich jedeR. Und vor die Wahl gestellt, ob X-Box 360 oder Playstation 3, wähle ich gerne die Wii. Die ist einfach besser.



Besser, weil billiger. 250 Euro (Wii) versus 270 Euro (X-Box 360 Magerversion) und 600 Euro (PS3). Und der Wii liegt gar ein Spiel bei, Wii Sports, welches fürs Erste reichen sollte (Video-Test - weitere, für andere Wii-Spiele, finden sich hier).
Nebenbei: Einen Controller und keinen zweiten, das gilt für alle drei Konsolen. Und, face the facts, die Wii mit nur einem Controller ("Remote") macht keinen, null, nada Sinn. Und die Remotes sind mit 40 Euro recht teuer. Aber, tada, es gibt da noch Wii Play. Diese Sammlung recht simpler Minispiele ist zwar kein Knaller, dafür liegt dem Spiel aber eine Remote bei. Ergo: 300 Euro bringen die Wii, zwei Remotes (und ein Nunchuck) und zwei Spiele (Wii Sports und Wii Play). Fürs gleiche Geld gibt es bestenfalls eine X-Box 360 mit zwei Controllern, aber ohne Festplatte und ohne Spiele...

Besser, weil Party! Kein Videospiel hatte je vom Start weg so viel für Gruppenspaß zu bieten wie die Wii. Klar, auf anderen System gibt es SingStar und Guitar Hero, aber was das wieder kostet... und das sind nur Einzelfälle. Auf der Wii sind geschätzte zwei Drittel aller Spiele partykompatibel.

Besser, weil anders. 'nuff said.

Ok, die Grafik ist veraltet. Aber was ist wichtiger, Grafik oder Spaß? Na eben.

Auf einer der offiziellen Seiten finden sich massig Videos von Leuten, die (angeblich) zum ersten Mal die Wii ausprobieren. Diese liegen in verschieden Sprachen vor, einmal gar auf Deutsch. Aber erstens reden die Leute nicht sehr viel - sie spielen ja gerade, und da sind Unterhaltungen nicht angebracht, ist ja kein Poker - und zweitens sind die älteren japanischen Ehepaare eine klare Empfehlung. Beispielsweise diese beiden beim Tennis, oder wie sie hier ihn beim Boxen beobachtet, oder - absolutes Highlight - dieses Traumpaar beim Golf. Zumindest letzteres sollte man sich unbedingt antun - ich hab's nun schon 13 Mal gesehen, und muß immer noch schmunzeln.

Bis zu 100 Mii-Avatare können erstellt werden. Der Clou: nicht nur macht das Erstellen einen Heidenspaß - die gebastelten Leute können auch in manche Wii-Spiele importiert werden, beispielsweise im bereits erwähnten Wii Sports, aber auch in Krachern wie WarioWares.

Apropos Mii: wer schon im Vorfeld sehen will, wie die Mii-Gesichter zu erstellen sind, findet hier Abhilfe. Eine einfache und nicht ganz so hübsche Simulation des Wii-Programms, aber als Test nicht übel.

Hauptsache, die Wii steht vor Ende Juni am Fernseher - denn nur bis dahin ist der von Opera entwickelte Wii-Browser kostenfrei. Ich sag ja nur.

Natürlich bietet der GPM Shop nun auch die Wii an. Soll ja nicht heißen, ich stände euren Ambitionen im Wege.

Edit: Fast vergessen: Youtouchmywiiwii@ytmnd.

Kommentare:

  1. Wirst du wohl müssen - ich hab den TV, du hast die Wii. Und die ist leichter zu schleppen.

    AntwortenLöschen
  2. Und ein weiterer Vorteil: Auf dem Wii laufen alle Gamecube Spiele! Abwärts kompatibel ist die 360 überhaupt nicht und die PS3 nur eingeschränkt (was eine echte Schnade ist).

    Ich brauch Super Paper Mario! Und das schnell!!

    AntwortenLöschen
  3. Nicht nur Gamecube. Es können auch viele noch ältere Spiele runtergeladen werden (denn die Cartridges passen natürlich nicht mehr).

    Allerdings: auf der 360 laufen viele der X-Box-Titel mittels Software-Emulation. "Überhaupt nicht" ist also übertrieben.

    Und, nebenbei, die PS3 ist nur in Europa nicht voll abwärtskompatibel, dank fehlendem Chip - in Europa übernimmt das ebenfalls eine Software.

    Super Paper Mario hingegen brauchen alle.

    AntwortenLöschen