Freitag, August 24, 2007

Belgien in Not - der neue Worstseller von von Stuckrad von Barre

Was man sich nicht alles gefallen lassen muß. Desinformation zum Beispiel, da führt mal kein Weg dran vorbei. Aber so mal gar nicht. Spiegel Online und andere Freizeitblogs wollen uns just gerade jetzt etwas von einer Staatskrise in Belgien erzählen.

Nich mit mich, und auch nich mit dich! "Nachrichten" über das Phantasieland, angeblich gelegen zwischen Donau und Nordsee, verbitten wir uns!

Von "Flamen" und "Wallonen" ist da die Rede, als gäbe es nicht schon genug Winzethnien, die durch nichts anderes unterscheidbar sind als durch die Konsistenz ihrer Fäkalien. Oder meinetwegen noch die zweite oder dritte Fremdsprache. Glaube das wer will.

Und weil da angeblich irgendwer ("Ministerpräsident") auf irgendwas ("Regierungsbildung") keinen Bock hat, schreitet jetzt - haltet euch fest - der "König" ein. König. Von Belgien. Doppelte Phantasterei, das.

Und wenn das alles wirklich so schlimm wäre im Märchenreich Belgien, hätte dann nicht der König längst was dazu gebloggt? Eben.

Kommentare:

  1. hmmm. lieber albert II. als horst I. und im übrigen schweige ich, weil ich mir die ganze zeit gedanken mache, was beim eintritt des schon oft durchgespielten staatszerfallszenarios wohl mit mir passieren könnte: franzose, niederländer, luxemburger oder - was lama dalai verhüten möge, deutscher? alles ist offen. aber der könig wird's schon richten. im übrigen habe ich immer noch das 4-stündige seines sohnes laurent...

    AntwortenLöschen