Mittwoch, Mai 31, 2006

Genuiner Stumpfsinn

Heute morgen wurde ich nach dem Hochfahren meines ohnehin virengebeutelten Rechners durch das lustige gelbe Schild nebst Ausrufungszeichen in der Taskbar erfreut, welches mich, naïve wie ich bin, darüber informiert, daß weitere Windows-Updates zur Verfügung stehen.
Nun sind Windows-Updates meist zwingend nötig, um die Legionen von möglichen Exploits wenigstens peu à peu abzuschaffen (und ggf. neue einzufügen, klar). Oder es handelt sich um irgendeinen Kompatibilitätsschnickschnack, oder wasauchimmer - schaden kann's jedenfalls nicht. Heute morgen aber dies:
Windows Genuine Advantage Notification
Größe: 0,9 MB

Sie werden durch das Windows Genuine Advantage Notification-Tool benachrichtigt, wenn es sich bei Ihrer Version von Windows nicht um eine Originalversion handelt. Wenn Ihr System kein Originalsystem ist, unterstützt Sie das Tool dabei, eine lizenzierte Version von Windows zu erhalten.
Weitere Informationen über dieses Update finden Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=39157

Das ist nett - Windows kann nun herausfinden, ob es ein Original ist oder nicht. Was für ein Service. Als wüßte ich's nicht selbst am besten.

Und in meinem Fall ist es auch noch ein Original. Installieren also überflüssig, danke der Nachfrage.
Doch was, wenn ich die Installation ablehne? Mache ich mich dann verdächtig, da Microsoft sicher nicht nur die Ergebnisse des "Windows Genuine Advantage Notification-Tool" zugestellt bekommt, sondern ebenso, wenn das Tool erst garnicht runtergeladen wurde?

Vermutlich ist alles nicht so wild, schließlich kann man die Übermittlung von Daten an MS unterbinden (dank 3rd-Party-Programmen - MS selber traue ich da nicht weiter als ich kotzen kann), und MS ist nur um das Seelenheil der (potentiellen) Kundschaft besorgt.
Thx, Bill. STFU.

Kommentare:

  1. geilo! ms takes care of you! so wenig allein ist man als linux-user in der tat selten.
    ein hoch auf billy boy! hipp hipp hu...argh!!!

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja auch der Unterschied zwischen Linux und Windows:
    Windows hält dich für doof und nimmt dich ans Patschehändchen. Linux glaubt, du schaffst das schon alleine - egal was.
    Aber langsam wird's lächerlich...

    AntwortenLöschen
  3. Nachtrag: habe soeben 'nen Link zum Heise-Artikel gesetzt.
    Hier ist er nochmal:

    AntwortenLöschen
  4. hier der link: ;)
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/73715

    AntwortenLöschen
  5. Uh, danke... der ist irgendwie verschütt' gegangen.

    AntwortenLöschen